Knochenkamm Vendelzeit

Von der Altsteinzeit bis heute ...



Knochenkamm Vendelzeit

Ein uraltes Utensil ...

Kämme aus Holz, Bein oder Horn wurden seit jeher von Menschen zur Haarpflege oder zum Vorbereiten von Wolle, Leinen oder anderen Naturfasern genutzt. So wurde beispielsweise der Knochenkamm von Vimose auf ca. 150-160 n. Chr. datiert. Doch auch zur römischen Kaiserzeit und sogar bis zur Altsteinzeit reichen verschiedenste Funde zurück.

Dieser 7 x 4,5 cm große, aus Rinderknochen gefertigte und beidseitig verzierte Kamm ist nach Funden aus der Vendelzeit (550 – 800 n. Chr.) frei interpretiert.

Produktdetails
  • Material Knochen (Rind)
  • Maße B 7 cm / H 4,5 cm / T 0,9 cm
  • Verarbeitung handgeschnitzt, geschliffen, gewachst
  • Gewicht 22 g
  • Artikelnummer K160023