Bildstein "Yggdrasil"

Die Schmuckstücke eines Hauses sind die Freunde, die darin verkehren.



Bildstein Yggdrasil

  • Bildstein Yggdrasil
  • Bildstein Yggdrasil
  • Bildstein Yggdrasil

Zeugen aus der alten Zeit.

Runensteine (auch Bildsteine genannt) sind aufrechtstehende Steine, die mit Runeninschriften versehen sind. Diese Steine wurden ab der nordischen Eisenzeit sowie während der Vendel- und Wikingerzeit zwischen dem 5. und 12. Jahrhundert erstellt.

Runensteine erinnern meist an Verstorbene oder Gefallene, sie wurden aber auch als Denkmäler eigener Leistungen gesetzt. Die Bildsteine auf Gotland (Schweden) sind eine Besonderheit. Sie zeigen Göttergeschichten, mythologische Szenen und magische Symbole. Die vier Bildsteine von Stora Hammars zeigen beispielsweise eine Opferdarstellung, die Geschichte von Hild und Hjadnungavig oder wie Odin den Skaldenmet Odrörir von den Riesen Suttungr und Gunnlöd stahl.

Neben den vier in Deutschland (Haithabu) gefundenen Runensteinen, wurden in Skandinavien rund 3200 entdeckt, davon über 2800 in Schweden (knapp 400 auf Gotland). Viele Runensteine sind mit Ornamenten oder Bändern verziert. Um die 200 Runensteine sind auch mit figürlichen Darstellungen versehen, davon ungefähr 100 mit Tierdarstellungen.

Dieser Bild“stein“ ist aus einer ca. 80 x 65 x 8 cm großen Massivholzplatte (Elsbeere) gefertigt und mit Holzwachs versiegelt.

Produktdetails
  • Material Elsbeere
  • Maße H 80 cm / B 65 cm / T 8 cm
  • Verarbeitung handgeschnitzt, geschliffen, gewachst
  • Artikelnummer H160020