Schnitzerei keltischer Fuchs

Von den Kelten geschätzt von den Germanen vergöttert.



Der Fuchs – Wildheit und Klugheit ...

In der europäischen Mythologie ist der Fuchs eines der am häufigsten verwendeten Tiere. Oft wird er im Zusammenhang mit Hexen erwähnt, jedoch nicht nur als Wegbegleiter sondern auch als Gestaltwandlung. So erzählen einige Geschichten von Jägern, die besonders schlauen oder sehr kraftvollen Tieren begegneten, die es verstanden den Jäger auf verschiedenste Arten hinters Licht zu führen.

Bei den Germanen wurden rothaarige Tiere meist dem Donnergott Thor bzw. Doner zugeschrieben und waren somit heilig. Hier galt der Fuchs weniger als hinterlistiges Wesen, sondern half verirrten Wanderern und Reisenden auf den rechten Weg zurück, um sicher ans Ziel zu gelangen.

Für die Kelten verkörperte der Fuchs die Wildheit und Klugheit. Auch war er von Druiden in schwierigen Situationen als Diplomat sehr geschätzt.

Dieser keltische Fuchs ist aus Linde handgeschnitzt, zweifarbig geölt und gewachst. Mit seiner Größe von 57x26cm soll er das Heim des neuen Besitzers schmücken.

Produktdetails
  • Material Linde
  • Maße H 56 cm / B 26 cm / T 2,6 cm
  • Verarbeitung handgeschnitzt, zweifarbig geölt, gewachst
  • Gewicht 1.095 g
  • Artikelnummer H160016